Über CHOCOBERN Tours

Ich bin Felix und habe lange in der Berner Altstadt gelebt. Als Outdoorfan auf oder im Wasser im Sommer und im Winter in den Bergen sowie Liebhaber von leckerem Food versuchte ich alle diese Zutaten im Magdas-Projekt zu verfeinern. Daraus entstanden 2019 die zartschmelzenden Touren von CHOCOBERN rund um die packende Berner Schokoladengeschichte.

Damit soll einerseits ein Zugang zu diesem einzigartigen Kulturerbe für ein breites Publikum geschaffen werden. Anderseits sollen die zartschmelzenden Stadtrundgänge das Kulturangebot in Bern sinnvoll ergänzen.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass CHOCOBERN möglichst achtsam geführt werden kann, damit daraus auch einmal Stellen für Menschen wie mich mit einem nicht linear verlaufenden Lebenslauf entstehen können.

Über CHOCOBERN Tours

Ich bin Felix und habe lange in der Berner Altstadt gelebt. Als Outdoorfan auf oder im Wasser im Sommer und im Winter in den Bergen sowie Liebhaber von leckerem Food, versuchte ich alle diese Zutaten im Magdas-Projekt zu verfeinern. Daraus entstanden 2019 die zartschmelzenden Touren von CHOCOBERN rund um die packende Berner Schokoladengeschichte.

Damit soll einerseits ein Zugang zu diesem einzigartigen Kulturerbe für ein breites Publikum geschaffen werden. Anderseits sollen die zartschmelzenden Stadtrundgänge das Kulturangebot in Bern sinnvoll ergänzen.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass CHOCOBERN möglichst achtsam geführt werden kann, damit daraus auch einmal Stellen für Menschen wie mich mit einem nicht linear verlaufenden Lebenslauf entstehen können.
Partner
Casa Nobile
Etwas nach Millennium fanden die 2 Virtuosen Willi Schmutz und Martin Schwarz über das Kochen zur Schokolade - für uns Schokoladenliebhaber eine mehr als nur glückliche Eingebung. Ausgezeichnet mit 6 Kakaobohnen von Georg Bernardini sind ihre Schokoladenkreationen nämlich nicht nur die Besten der Schweiz, sondern zählen zu den Weltbesten. Zwar steht ihre Schokoladenmanufaktur in Bätterkinden, aber seit 2018 führen sie auch eine kleine Schokoladenboutique an der Rathausgasse 45, welche im Herzen der Berner Altstadt liegt.

Dank den Artisti del Cioccolato von Casa Nobile kommen die Gäste auf den CHOCOBERN Touren in den Genuss der besten Schweizer Schokolade und das freut besonders mich als Tour-Guide.
Matte Brennerei
Das altehrwürdige Gebäude am Mühleplatz 5 wurde von den Berner Stadtmühlen erstellt, welche einst an das Areal der Schokoladenfabrik Lindt und später Lindt & Sprüngli angrenzten. Zwischenzeitlich diente es dem Motorradclub der Berner Broncos als gemütlicher Rückzugsort. Wir schreiben das Jahr 2016, in welchem Lars Urfer hier mit dem Brennen von Gin und Absinth startete - durchstartete wäre wohl korrekter, denn seine Schnäpse erobern innert kürzester Zeit Bern und die gesamte Schweiz. Dahinter steckt die geduldige Auswahl lokaler Botanicals und ein uraltes Handwerk, welches vom Brennerei-Team bis zur Perfektion gelebt wird. Diesem Herzblut sind wohl die verschiedenen Prämierungen der Schnäpse aus der Matte zu verdanken.

Gemeinsam mit der Matte Brennerei und Casa Nobile führt CHOCOBERN die Schoggi- und Schnäpslitour durch, welche jeweils in der Brennerei nur wenige Meter neben dem Ursprungsort der zartschmelzenden Schokolade mit einem Schoggi- und Schnapstasting abgerundet wird.
Partner
Casa Noble
Etwas nach Millennium fanden die 2 Virtuosen Willi Schmutz und Martin Schwarz über das Kochen zur Schokolade - für uns Schokoladenliebhaber eine mehr als nur glückliche Eingebung. Ausgezeichnet mit 6 Kakaobohnen von Georg Bernardini sind ihre Schokoladenkreationen nämlich nicht nur die Besten der Schweiz, sondern zählen zu den Weltbesten. Zwar steht ihre Schokoladenmanufaktur in Bätterkinden, aber seit 2018 führen sie auch eine kleine Schokoladenboutique an der Rathausgasse 45, welche im Herzen der Berner Altstadt liegt.

Dank den Artisti del Cioccolato von Casa Nobile kommen die Gäste auf den CHOCOBERN Touren in den Genuss der besten Schweizer Schokolade und das freut besonders mich als Tour-Guide.
Matte Brennerei
Das altehrwürdige Gebäude am Mühleplatz 5 wurde von den Berner Stadtmühlen erstellt, welche einst an das Areal der Schokoladenfabrik Lindt und später Lindt & Sprüngli angrenzten. Zwischenzeitlich diente es dem Motorradclub der Berner Broncos als gemütlicher Rückzugsort. Wir schreiben das Jahr 2016, in welchem Lars Urfer hier mit dem Brennen von Gin und Absinth startete - durchstartete wäre wohl korrekter, denn seine Schnäpse erobern innert kürzester Zeit Bern und die gesamte Schweiz. Dahinter steckt die geduldige Auswahl lokaler Botanicals und ein uraltes Handwerk, welches vom Brennerei-Team bis zur Perfektion gelebt wird. Diesem Herzblut sind wohl die verschiedenen Prämierungen der Schnäpse aus der Matte zu verdanken.

Gemeinsam mit der Matte Brennerei und Casa Nobile führt CHOCOBERN die Schoggi- und Schnäpslitour durch, welche jeweils in der Brennerei nur wenige Meter neben dem Ursprungsort der zartschmelzenden Schokolade mit einem Schoggi- und Schnapstasting abgerundet wird.
Ein zartschmelzendes und anregendes Video über die Artisti del Cioccolato von Casa Nobile.
Der Sloe Gin aus der Matte Brennerei: Berntyptisch gemütlich.
Ein zartschmelzendes und anregendes Video über die Artisti del Cioccolato von Casa Nobile.
Der Sloe Gin aus der Matte Brennerei: Berntyptisch gemütlich.
Made on
Tilda